Sonntag, 9. Juli 2017

Lemon summer - Kody Keplinger

Inhalt:
Die Liebe findet dich, wo du auch steckst Seit ihre Eltern geschieden sind, verbringt Whitley die Sommerferien bei ihrem Dad. Doch was für sie sonst die beste Zeit des Jahres war, entpuppt sich diesmal als reinster Albtraum. Denn ihr Dad – Überraschung! – hat eine neue Verlobte. Und die hat einen Sohn. Der sich ausgerechnet als Whitleys One-Night-Stand entpuppt. Weil Gefühle aber so gar nicht ihr Ding sind, lenkt Whitley sich ab: Party bis zum Umfallen. Dabei übersieht sie fast die guten Dinge direkt vor ihrer Nase. Wie den Jungen, dem wirklich etwas an ihr liegt ...



Einband:   Taschenbuch

Seitenzahl:   352

Verlag:   Cbt

Preis:  9,99 €









Ich habe mich riesig auf das neue Buch von Kody Keplinger gefreut. Denn „Von wegen Liebe“ hat mir schon super gefallen. Also war ich natürlich sehr glücklich als ich erfahren habe, dass ein neues Buch von ihr erscheint. Ich wurde auch diesmal von der Autorin nicht enttäuscht. Lemon Summer ist von der Grundstory natürlich auch schon häufiger vorgekommen, mit Stiefschwester und Stiefbruder, die sich nicht wie Geschwister verhalten sondern andere Gefühle hegen. Aber trotzdem finde ich ist dieses Buch etwas total anderes. Es ist ein tolles Jugendbuch, welches viele Probleme anspricht. Withley ist ein Mädchen, dass alles auf die leichte Schulter nimmt und es gerne mal übertreibt. Sie schert sich wenig um die Meinung anderer und hat keine Bilderbuchfamilie. Ihr Vater und ihre Mutter sind getrennt und das leider nicht wirklich im Guten. Ihre Mutter ist ziemlich verbittert und ihr Vater ist in ihren Augen bisschen wie ein Held. Doch dieser Sommer verändert einiges in Withleys Leben. Erst lernt sie Nathan auf einer Party kennen und später kommt auch noch ans Licht, dass ihr Vater eine Verlobte und gleichzeitig eine neue Familie hat. Und ausgerechnet Nathan soll ihr Stiefbruder werden. Von da an nimmt die Achterbahn Fahrt auf. Withley ist sauer und enttäuscht und ihr Vater ist nicht mehr der selbe wie in den vorherigen Sommern.
Withley ist vom Charakter eher so, dass sie versucht sich ihre Gefühle nicht anmerken zu lassen und sich verschließt. Sie hat Angst vor Verlusten und lässt kaum Leute wirklich an sich heran.
Stattdessen macht sie gerne Party und fängt was mit heißen Jungs an. Das wird in dem Kaff in dem ihr Vater lebt jedoch eher schwer. Die meiste Zeit, ist mir Withley sehr sympathisch. Natürlich ist sie kein Vorzeigemädchen und meist alles andere als brav, aber das ist ihre Art, nach Aufmerksamkeit von ihren Eltern zu schreien. Eigentlich möchte sie nur geliebt werden.
Doch im Laufe der Geschichte wird auch ihr immer mehr bewusst, was sie eigentlich für tolle neue Menschen um sich hat. Sie war so sehr mit Party und Jungs beschäftigt, dass ihr das gar nicht aufgefallen ist. Mir gefällt wirklich gut, dass hinter dieser Geschichte wieder ein bisschen mehr steckt und keine einfache Liebesstory.
Nathan ist super. Er ist der typische Nerd, jedoch aber auch zu Anfang einer der gerne Party macht. Ihn hat der One Night Stand aber die Augen geöffnet. Er ist super lieb zu Withley und kümmert sich um sie, ist für sie da.
Aber auch die anderen neuen Leute um Withley herum sind super. Ihre Stiefmutter in spe ist sher bemüht alles richtig zu machen, setzt sich für Withley ein und ist für sie da. Ihr Dad wiederum kommt fast das gesamte Buch nicht gerade sympathisch rüber. Er benimmt sich nicht, wie sich ein Vater benehmen sollte.
Der Schreibstil ist auch wieder super, man kann das Buch sehr flüssig lesen und es fesselt auch sofort. Es passiert viel in der Geschichte. Das Buch zeigt, das man immer vorsichtig sein sollte, wie man sich andern gegenüber zeigt, sonst bekommt man sofort einen Stempel aufgedrückt und kommt schwerlich davon wieder los. 

Fazit:
Eine wunderbare Sommerlektüre, die toll geschrieben ist und aus der man als Leser auch wieder viel lernen kann. Wieder mal ein top Buch von der Autorin, was mir super gefallen hat. Freue mich jetzt schon auf weitere Bücher von ihr. - 5 von 5 Punkten. 
  

             
 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen